Disposition 2.0

Vorläufige Funktionsbeschreibung

Dieser Artikel / Abschnitt beschreibt eine Funktion, die noch keine allgemeine Freigabe erhalten hat bzw. noch nicht in regulären Programmstand integriert wurde. Die Beschreibung dient der Unterstützung ausgewählter Pilotkunden. Zum aktuellen Zeitpunkt kann nicht sichergestellt werden, dass hier beschriebene Funktionen tatsächlich und in vollem Umfang freigegeben werden. Änderungen oder Streichungen sind jederzeit möglich.

Mit der Disposition 2.0 werden folgende Funktionserweiterungen in der Disposition in Concept Office verfolgt:

  • Zuordnung mehrerer Ressourcen (Serviceaufträge)
  • Mehrtätige Planungen (vordergründig Auslieferung)
  • Übersichtlichkeit mittels Filtermöglichkeiten erhöhen

Mittels Konfiguration wird eingestellt, in welchem Geschäftsbereich die neue Disposition zum Einsatz kommen soll. Damit ist sichergestellt, dass die bisher genutzte Disposition weiter verwendet werden kann und nur die Auslieferung beispielsweise mit der neuen Disposition abgewickelt wird. Die Disposition 2.0 Service kann nur mit installiertem Flex benutzt werden. Die Dispo Auslieferung ist autark möglich.

Konfiguration 480: Disposition 2.0 aktiv .

Steuert die Verwendung von Disposition 2.0

  • 0 - nicht aktiv
  • 1 - Disposition Service
  • 2 - Disposition Auslieferung
  • 3 - Disposition Service und Auslieferung

Einrichtung der Dispositionsfilter für den Möbelbereich oder Technikbereich

Die Einrichtung erfolgt im Modul Disposition 2.0, das Kürzel für die Modulsuche lautet: D2 Im unteren Bereich der Disposition wurde zur besseren Auswahl der zu disponierenden Aufträge ein Vorgangsfilter implementiert.

Hier ist es möglich, unterschiedliche Schemata für den Möbelbereich und/oder den Technikbereich einzustellen. Geschäftsbereich, Auftragsart (Normalaufträge, Serviceaufträge) und die Zusatzvorgangsart können gewählt werden. Als Mitarbeiter sind die jeweils gewünschten Monteure, Techniker oder sonstige Ressourcen einzutragen. Über den Button Neu kann der Name des Schemas vergeben werden. Die eingestellten Filterwerte können gespeichert werden, Button Speichern.

Es können mehrere Schemata gespeichert werden. Die Anwendung der hinterlegten Schemata selektiert die Mitarbeiter und die Aufträge entsprechend. Mit der Auswahl eines Filters werden je nach Auftragsart Spalten ein- bzw. ausgeblendet.

In der Planungseinheitenübersicht kann mit Rechtsklick in dem Feld Menge die Positionsliste eingesehen werden.

Freigabe zur Disposition

In den Normalaufträgen erfolgt die Freigabe auf der Karteikarte Lieferdaten/Texte.

Dazu muss auf den Button Freigabe zur Disposition geklickt werden. Jetzt kann ein Kommissionsschein für die Dispositionsfreigabe erstellt werden.

Es können alle oder nur einzelne (markierte) Positionen zur Kommissionierung freigegeben werden. Der Kommissionierschein kann erzeugt (*-Schein) oder gedruckt werden. Mit OK werden die Positionen zur Disposition freigegeben. Durch Auswahl verschiedener Positionen ist es möglich, mehrere Kommissionierscheine mit getrennten Dispositionsfreigaben zu erzeugen. Über den grünen Schriftzug Dispositionen werden die aktuellen, dem Vorgang zugeordneten Dispositionen angezeigt.

In Klammern wird die Gesamtanzahl der Dispositionsfreigeben/Planungseinheiten zum Vorgang angezeigt.

Die erzeugten Dispositionsfreigaben werden in der Disposition 2.0 angezeigt und können an unterschiedlichen Tagen für verschiedene Mitarbeiter geplant werden. In den Serviceaufträgen erfolgt die Freigabe zur Disposition auf der Reiterkarte Maschinen. Hier wird in der Regel kein Kommissionierschein benötigt. Es können mehrere Dispositionen angelegt werden, um zum Beispiel Einsätze für unterschiedliche Techniker oder an unterschiedlichen Tagen zu planen.

Erstellen der Planung

Normalaufträge (Auslieferung)

Für das Erstellen der Planungseinheiten wird der ausgewählte Vorgang der angezeigten Ressource in der Dispositionsmaske zugeordnet.

In der Planungseinheit wird die Kommissionscheinnummer angezeigt, z.B. „Vorgang 9303250 / K.1“ Einer Planungseinheit können mehrere Vorgänge zugeordnet werden. Per Drag&Drop können der Planungseinheit weitere Ressourcen zugeordnet werden. Das Kontextmenü, Klick auf Planungseinheit mit rechter Maustaste, ermöglicht weitere Funktionen durchzuführen.

Eine weitere Planungseinheit lässt sich auch in der Disposition erzeugen. Dafür muss die Planungseinheit mit der rechten Maustaste angeklickt werden und dupliziert werden.

Die Anzeige des Tooltips der Planungseinheit wird durch den Textbaustein bwdispobemerkung gesteuert. Dieser muss für die unterschiedlichen Dispositionen abweichend zum Geschäftsbereich hinterlegt werden. Welche Platzhalter Sie in dem Textbaustein verwenden können, finden Sie hier.

Über die Positionsinfo können die Positionen des Vorgangs angezeigt werden und evtl. weitere Positionen dem Kommissionsschein hinzugefügt werden (gleiche Maske wie bei Dispositionsfreigabe). Für die markierte Planungseinheit lassen sich Kommissionierschein, Lieferavis und Lieferschein drucken.

Planungseinheit suchen

Mittels Matchcodesuche kann jede Planungseinheit im Kalender gesucht werden. Dabei kann nach Name, Bezeichnung, Ort, Mitarbeiter oder per Volltestsuche gefiltert werden. Wird eine Planungseinheit ausgewählt, wechselt die Kalenderansicht in den entsprechenden Tag.

disposition/disposition2.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/02 16:09 von Martina Brauweiler
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0