Vertragsleistungen

In den Verträge in Concept Office lässt sich festlegen, dass Kunden definierte Artikel oder Leistungen unentgeltlich erhalten. Diese werden als Vertragsleistungen bezeichnet.

Funktionsweise

Am Vertrag oder dessen Vertragsart werden die gewünschten Leistungen über Artikelnummern, ganze Warengruppen oder andere Merkmale eingetragen. Wird ein solcher Artikel in einem Service-Auftrag erfasst, weist Concept Office auf die Vertragsleistung hin oder legt diese direkt fest.

Ausschlüsse

Es lassen sich auch Artikel explizit ausschließen. Dies ist beispielsweise sinnvoll, wenn bis auf eine Ausnahme einen ganze Warengruppe als Vertragsleistung gelten soll.

Vertragsleistungsarten

Folgende Einstellungen sind als Vertragsleistung möglich

Vertragsleistungsanlage

  • Warengruppe: alle Artikel einer Warengruppe
  • Warenuntergruppe: alle Artikel einer Warenuntergruppe
  • Warenunteruntergruppe: alle Artikel einer Warenunteruntergruppe
  • Artikel: ein konkreteter Artikel
  • Artikelmaterial (komplett): alle als Material am Modellartikel der Maschine hinterlegten Artikel
  • Zubehörartikel (komplett): alle als Zubehör am Modellartikel der Maschine hinterlegten Artikel
  • Tkd-Artikelart: alle Artikel einer TKD-Artikelart

Vertragsleistungen definieren

Die Definition ist am Vertrag oder der Vertragsart möglich. Empfohlen ist die Einstellung an der Vertragsart und die - bei Bedarf - individuelle Überarbeitung im Vertrag.

Vertragsart

In den Vertragsarten werden die Vertragsleistungen auf der gleichnamigen Registerkarte hinterlegt.

Sollen neue Leistungen hinzugefügt werden, klickt man auf die Schaltfläche Neuanlage.

Vertrag

Im Vertragsmodul werden die Einstellungen auf der Registerkarte Leistungen/Aussetzungen hinterlegt.

Alle einem Vertrag zugeordneten Maschinen erhalten automatisch die Leistung Leistungen gemäß Vertragsart. Dadurch werden die der Vertragsart zugeordneten Vertragsleistungen zugewiesen.

Vertragsleistungen in Service-Aufträgen

Bei der Eingabe einer Position findet eine Vertragsleistungsprüfung statt. Wird mindestens eine gültige Zuordnung gefunden, wird der Nutzer über ein Dialogfenster informiert und kann nun die Leistung zuweisen.

Die Position wird dadurch als nicht berechenbar gekennzeichnet und erhält den Verkaufspreis 0. Bei der Faktura des Service-Auftrags wird der Einkaufspreis als Belastung im Umsatz und der Maschinen-/Vertragshistorie eingetragen.

Sonstiges

Konfigurationen

Das Programmverhalten kann über Konfigurationen angepasst werden.

Konfiguration 12: Vertragsprüfung durchführen

Schaltet die Prüfung auf Vertragsleistungen zu- oder ab.

  • 0 - Nein
  • 1 - Ja
  • 2 - Ja, außer bei Angeboten bzw. Kostenvoranschlägen

Konfiguration 128: Vertragsprüfung auch zu Verträgen des Debitors.

Wenn aktiv werden, falls vorhanden, auch die Verträge für abweichende Debitoren berücksichtigt.

  • 0 - Nein
  • 1 - Ja

Konfiguration 186: Zugeordnete Vertragsleistungen nur berücksichtigen, wenn diese auch als Zubehör hinterlegt sind.

Wenn aktiviert, muss unabhängig von der Vertragsleistungsart der Artikel entweder als Material oder Zubehör am Modell der Maschine hinterlegt sein.

  • 0 - Nein, keine Prüfung
  • 1 - Ja, Prüfung

Konfiguration 197: Bei Vertragsleistungen auf Geschäftsbereich des Vertrages buchen

Steuert, ob bei Vertragsleistungen der Umsatz auf den Geschäftsbereich des Vertrags oder der Vorgangs bzw. Kassenvorgang gebucht wird.

  • 0 - Nein, auf Geschäftsbereich des Vorgangs buchen
  • 1 - Ja, auf Geschäftsbereich des Vertrags buchen

Konfiguration 229: Zuordnung des AD-Mitarbeiters bei Vertragsleistungen.

Steuert die Ermittlung des AD-Mitarbeiters für eine Vertragsleistung-Position.

  • 0 - Standardverhalten
  • 1 - Fixe Zuordnung an dieser Konfiguration
  • 2 - Verkäufer aus dem Vertrag (Wartung) einsetzen

Konfiguration 236: Zuordnung der Vertragsleistungen automatisch vornehmen.

Wenn aktiv, wird falls genau 1 Maschine für 1 Vertragsleistung ermittelt werden kann, diese automatisch zugeordnet.

  • 0 - Nein, manuelle Zuordnung.
  • 1 - Ja, automatisch, falls möglich

Konfiguration 279: Vertragsprüfung nur für Artikel mit angegebener TKD-Artikelart durchführen.

Wenn aktiv, werden Artikel ohne eingetragene TKD-Artikelart nicht geprüft.

  • 0 - Nein
  • 1 - Ja

Konfiguration 357: Bei Nicht-Vertragsleistungspositionen Vertragsnummer in Historie entfernen.

Steuert, ob Vorgangspositionen, die nicht als Vertragsleistung gekennzeichnet, aber einer Maschine mit Vertrag zugeordnet sind, ohne Vertragsbezug in der Historie vermerkt werden.

  • 0 - Nein, Vertragsnummer wird vermerkt.
  • 1 - Ja, Vertragsbezug wird gelöscht.

vertraege/vertragsleistungen.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/17 09:41 von Julia Richter
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0