Tipps und Tricks

(Vorgangsbearbeitung)

Abwicklungsart fest vorbesetzen

In der Vorgangsbearbeitung „merkt“ sich das Programm vom letzten Auftrag des Nutzers die Abwicklungsart (Lager, Direktlieferung, Kommissionslager). Wenn der Nutzer eine bestimmte Abwicklungsart nur in Ausnahmefällen nutzt, darf er danach nicht vergessen, diese wieder zurückzustellen. Um dies zu vermeiden, kann man am Geschäftsbereich eine Abwicklungsart fest hinterlegen. In einem Auftrag dieses Geschäftsbereiches wird dann immer diese Abwicklungsart vorbesetzt.

Vorgänge schnell finden

Es kann vorkommen, dass man einen Vorgang sucht, aber nur eine Dokumentennummer, wie Lieferscheinnummer oder Angebotsnummer, zur Hand hat. Um nun schnell zum Vorgang zu kommen, kann man in das Feld Vorgangsnummer der Vorgangsbearbeitung einen Buchstaben vor die Dokumentennummer setzen und mit Klick auf die Tab-Taste den Vorgang laden.

Folgende Buchstaben sind möglich

A = Angebotsnummer
L = Lieferscheinnummer
R = Rechnungsnummer
G = Gutschriftsnummer

Beispiel: Eingabe von „A924711“ öffnet Vorgang zu Angebot mit der Nummer 924711

Kalkulation nach Spanne (MargeUp)

Aktuell kann Concept Office nicht vom EK aus mit eine Spanne kalkulieren. Man muss mit Aufschlag kalkulieren. Eine Spanne von 10 % hat einen Aufschlag von 11,11 %. Da Aufschlag und Spanne sich mathematisch bedingen, kann man sich den Aufschlag ausrechnen, mit dem eine bestimmt Spanne erreicht werden würde.

Den Aufschlag einer Spanne berechnet man wie folgt:

100 : (100 – Spanne) – 100 = Aufschlag

Im oben genannten Beispiel einer zu erzielenden Spanne von 10% ergibt das:

100 : (100-10) – 100 = 11,11

vorgaenge/tipps_und_tricks.txt · Zuletzt geändert: 2016/06/27 13:46 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0