Zahlungsbedingungen

In dem Modul werden Zahlungsvereinbarungen definiert, die in Rechnungen und Gutschriften Verwendung finden. Diese können anschließend in den Stammdaten der Kunden und den Vorgängen ausgewählt werden.

Eingeben von Zahlungsbedingungen

Klicken Sie auf neu um einen Datensatz anzulegen. Dabei erhält die Zahlungsbedingung automatisch eine fortlaufende Nummer.

Bei angeschlossener Finanzbuchhaltung müssen Sie möglicherweise die Nummern gemäß der FiBu-Schlüssel ändern.

Vergeben Sie eine Bezeichnung, welche die Zahlungsbedingung leserlich kennzeichnet, z.B. „14 Tage 3%, 30 Tage netto“

Zahlungsziele

Eine Zahlungsbedingung kann, neben dem Nettozahlungsziel, 2 zusätzliche Zahlungsziele besitzen. Dabei kann entweder eine konkrete Anzahl Tage oder auf ein bestimmten Tag eines beliebigen Folgemonats eingegeben werden - sowie ein Skontosatz in Prozent.

Es ist auch möglich zu definieren, über eine Zahlungsbedingung Skonto für nicht skontofähige Artikel gewähren, indem der gleichnamige Haken gesetzt wird.

Der Fälligkeitstermin ermöglicht es, bei angeschlossener Finanzbuchhaltung, eine abweichende Mahnfrist zu hinterlegen.

externer Schlüssel

Diese Funktionen ist ab Concept Office 7.0.455 verfügbar.

Dieses Feld enthält den Wert, der an die angeschlossenen Fibu übergeben wird. Damit entfällt die Notwendigkeit, Zahlungsbedingungen in CO und der Fibu immer synchron anlegen/benennen zu müssen.

Lastschriftarten

Falls die Zahlungsbedingung eine Lastschriftart enthalten soll, stellen Sie diese im gleichnamigen Feld ein. Folgende Einstellungen sind möglich:

  • 0 - keine Lastschrift
  • 1 - Einzugsermächtigung
  • 2 - Abbuchungsauftrag
  • 3 - keine FiBu-Übergabe
  • 4 - Belege parken

Für Einstellungen >0 muss am Kunden eine Bankverbindung hinterlegt sein.

Ab dem 01.02.2014 muss bei Lastschrift neben der Mandats-ID, der Gläubiger-ID und BIC sowie IBAN das Einzugsdatum angegeben werden. Wie Sie dies berechnen und anzeigen lassen können lesen Sie bitte hier nach: Bankeinzugstermine.

Anteile

Zum Ausweisen spezieller Anteile, wie z.B. der WIR-Anteile in der Schweiz, kann das Feld Teilbetrags-Anteil % verwendet werden.

Texte

Jede Zahlungsbedingung kann 2 Texte enthalten, welche auf den verschiedenen Dokumenten gedruckt werden. Wird das Feld Abweichender Text auf Angebot und Auftragsbestätigung nicht gefüllt, verwenden alle Vorgangsdokumente den Inhalt des Feldes Text.

Um einen Text einzugeben, können Sie verschiedene Platzhalter verwenden, die später, zum Zeitpunkt des Ausdrucks, durch tatsächliche Daten ersetzt werden. Zur besseren Lesbarkeit sehen Sie unter Beispieltext einen so aufgelösten Text (Wertangaben sind dabei durch 0,00 dargestellt). Folgende Platzhalter stehen zur Auswahl:

Platzhalter für die Zahlungsbedingungstext

Platzhalter Bedeutung
#B5 Bankkonto des Debitors
#B6 Bankleitzahl
#B9 BIC
#BB Bruttobetrag
#D4 Datum Fälligkeitstage („dd.mm.yyyy“)
#D3 Datum Nettotage („dd.mm.yyyy“)
#D1 Datum Skonttage1 („dd.mm.yyyy“)
#D2 Datum Skonttage2 („dd.mm.yyyy“)
#DK Debitorenkonto (üblicherweise als Mandats-ID verwendet)
#ED Einzugsdatum
#GI Gläubiger-ID (in der Mandantenpflege Tab Finazbuchführung/Intra zu hinterlegen.)
#B8 IBAN
#B7 Name der Bank
#R1 Restbetrag1 (Brutto-Skontobetrag1)
#R2 Restbetrag2 (Brutto-Skontobetrag2)
#TR Restbetrag nach Teilbetrag
#B1 Skontobetrag1
#B2 Skontobetrag2
#SF Skontofähiger Betrag
#P1 Skontosatz1 („x.x“)
#P2 Skontosatz2 („x.x“)
#TE Teilbetrag
#TA Teilbetraganteil in %
#WR Währung

In den Auftragsbestätigungen werden folgende Platzhalter anders behandelt.

Platzhalter Bedeutung
#BB Bruttobetrag (Netto kasse)
#D1 Datum Skonttage1 (xxx Tage)
#R1 Restbetrag1 (abzgl. n.nn%)
#B1 Skontobetrag1 (x.x % Skto)

Beispiel:

In der Zahlungsbedingung sind 3% Skonto innerhalb von 10 Tagen, 30 Tage netto  definiert. 

Zahlungsbedingungstext : #P1% Skonto=#B1 #W bis zum #D1 ergibt #R1, bis zum #D3 rein netto

Folgende Rechnung wird gelegt:
Rechnungsdatum: 12.4.2010
Rechnungsbetrag: 37,69 € , skontofähig = 37,69 €

ergibt eine Zahlungsbedingungstext auf der Rechnung:

3,0% Skonto=1,13 € bis zum 20.04.2010 ergibt 36,56 €, bis zum 12.05.2010 rein netto

Verwenden Sie nur Textbausteine zu tatsächlich gefüllten Feldern. Eine Logikprüfung findet hier nicht statt.

Zuweisen von Zahlungsbedingungen

Bei Vorgangsanlage wird in dieser Reihenfolge die genauest eingestellte Zahlungsbedingung ermittelt:

  • Zahlungsbedingung der Geschäftsbereichsdaten am Kunde
  • Zahlungsbedingung des Kunden

Sie können an diesen Stellen also abweichende Einstellungen vornehmen. Die allgemeinste Einstellung wird an der Standardfirma vorgenommen - der Kopiervorlage für alle neuen Kontakte.

weitere_stammdaten/zahlungsbedingungen.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/09 00:42 von Sandra Kunze
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0